Collage

Collage
Stilspur

Freitag, 27. Mai 2016

gott.verlassen - eine Ausstellung

Hallo ihr Lieben,

ich melde mich wieder einmal aus meiner nicht freiwilligen Versenkung.

Nachdem wir nun die Erstkommunion und auch die Firmung meiner Kinder hinter uns haben, dachte ich mir, nun könnte ich endlich etwas Zeit in einen Post investieren. Aber ich habe nicht an die nachfolgenden Geburtstage gedacht, die auch noch gefeiert werden mussten. Ganz ehrlich, das war des Feierns fast zu viel und artete schon fast in Stress aus. Aber wie sagt man so schön: "Die Feste muss man feiern, wie sie fallen".......

So bin ich fast zum Konditormeisterin mutiert ...... zumindest - ich habe mein Bestes gegeben ;-)

Es gäbe natürlich einiges zu unseren Festen und Aktivitäten zu erzählen, aber in diesem Post möchte ich euch einen begnadeten Fotografen vorstellen.

Durch die Presse wurden wir aufmerksam auf die Ausstellung gott.verlassen von Christoph Bouvier. Diese wurde in der Herz-Jesu-Kirche installiert. Christoph Bouvier fotografiert "Lost Places".

Wir trafen den Künstler sogar und durften ein sehr interessantes Gespräch mit ihm führen.



Herr Bouvier war zudem sehr nett, mir einige Fotos seiner wunderbaren Werke zur Verfügung zu stellen. Nachdem hier aber kein Copyright auf den Bildern zu sehen ist, muss ich euch diese leider aus Sicherheitsgründen meinerseits vorenthalten.

Aber einen kleinen Eindruck seiner Bilder findet ihr auf den Flyern, die ich hier abgebildet habe sowie durch den Link auf seine Facebook-Seite.





Ich hoffe, ihr habt hier einen kleinen Eindruck von den wunderbaren Bildern mit ihrem "morbiden Charme". Übrigens sind diese auch käuflich zu erwerben. Sie sind in limitiert und teilweise auf Büttenpapier verarbeitet. Bei Interesse wendet euch bitte an Christoph Bouvier (*klick* auf den Namen) über Facebook. Oder seht euch nur seine Seite an. Hier gibt es mehr von seinen interessanten Bildern zu sehen!

Hier ein Auszug aus dem Flyer der Ausstellung gott.verlassen - Eine Ausstellung gegen das Vergessen

"Christoph Bouvier, geb. 1979, hat sich in den vergangenen drei Jahren seiner fotografischen Tätigkeit mit der bildlichen Dokumentation verlassener Orte auseinandergesetzt. Unter den Motiven befinden sich unter anderem Krankenhäuser, Hotels, Gefängnisse, verschiedene Industriebauten, Irrenanstalten und natürlich profanierte Kirchen und Klöster. Die verstauben Überreste vergangener Zeiten erzählen in Gegenwart einer beinahe kontemplativen Stille immer noch ihre Geschichte - und die jener Menschen, die einst an diesen Orten gelebt, gearbeitet, gelitten oder gebetet haben."

Ich hoffe, ich konnte euch zu einem kleinen künstlerischen Trip im Netz anregen! :-)

Genießt das tolle Wetter und die bald endenden Pfingstferien und vor allem - bleibt gesund,

eure Mella



Kommentare:

  1. Schön, wieder von Dir, liebe Mella zu lesen - ich freue mich, dass es Dir und Deinen Lieben gut geht. In Gedanken machte ich mir bereits ein wenig Sorge.

    Interessant, was Du von der Ausstellung und dem Fotografen zu erzählen weißt, das lese ich mir noch separat durch...

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidrun,
      ich danke Dir für Deine lieben Zeilen! Nein, Du musst Dir keine Sorgen machen! Das ist so lieb von Dir! Wir waren jetzt dermaßen engagiert, dass ich keine Zeit hatte für andere Dinge. Und es geht schon wieder weiter mit Dingen (wenn auch Positiven zum Glück), die uns sehr beschäftigen...
      Bis bald einmal per Mail und ganz liebe Grüße,
      Mella

      Löschen
  2. Hallo Mella,
    das hört sich toll an.
    Die Ausstellung hätte ich wohl auch besucht.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin,
      leider musste ich hier alles etwas vernachlässigen. Das "wirkliche Leben" fordert uns im Moment sehr :-)
      Vielen lieben Dank für Deinen Besuch!
      Herzliche Grüße,
      Mella

      Löschen
  3. Liebe Mella,

    dein Post ist ausdrucksvoll und eindrucksvoll.
    Ich freue mich darüber.

    Herzliche Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elisabeth,
      vielen Dank für Deine lieben Zeilen! Nach wie vor sind wir sehr engagiert und zeitknapp. Ich hoffe, irgendwann wird es besser.
      Herzliche Grüße,
      Mella

      Löschen
  4. Liebe Mella,
    schön, mal wieder von Dir zu lesen!
    ich liebe ja die Fotografie an "lost places" und habe selbst schon darüber berichtet und auch ein tolles Buch zum Thema vorgestellt.
    Auf diese Ausstellung würde ich wahnsinnig gern gehen und mich noch lieber direkt mit dem Fotografen austauschen.....seufz....aber leider vieeel zu weit weg.
    Trotzdem Danke für diesen wunderbaren Tipp!
    Liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Smilla,
      ich danke Dir für Deinen Besuch! Da es alleinerziehend manchmal wirklich nicht einfach ist, bin ich sehr engagiert.
      Ich hoffe, es kommen wieder ruhigere Zeiten!
      Ist doch ein tolles Thema, diese "lost places", nicht?
      Ich glaube, Christoph Bouvier würde sich auch über ein kleines Feedback auf Facebook auch freuen! :-)
      Ganz liebe Grüße,
      Mella

      Löschen
  5. Liebe Mella,
    es ist schön, dass du dich wieder gemeldet hat.
    Ein ganz toller Post. War betimmt höchst interessant.
    LASS ES DIR GUTGEHEN: bis BALD!
    Einen schönen Start ins Wochenende wünscht
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Irmi,
      wie schön, auch von Dir zu hören! Ich hoffe, es geht Dir halbwegs gut!? :-) Vielen Dank und ganz liebe Grüße,
      Mella

      Löschen
  6. Liebe Mella, ich freue mich sehr, von Dir zu hören und hoffe sehr, dass es Dir gut geht. Ich würde es Dir von Herzen wünschen!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanne,
      vielen Dank für Deinen Besuch hier! Vielen Dank, es geht uns ganz gut, leider hinke ich mit meinen Beiträgen hier sehr hinterher, da es zeitmäßig relativ schwer war, neue Posts zu verfassen :-) Ich danke Dir für Deine lieben Worte und sende Dir herzliche Grüße,
      Mella

      Löschen
  7. Liebe Mella,

    schade das du nicht mehr von den Bildern zeigen konnest.
    Auf sowas steh ich ja total! Danke für den Tipp.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doreen,
      das ok von Herrn Bouvier und die tollen Bilder hätte ich ja erhalten. Aber nachdem diese keine Signatur aufweisen, riskiere ich lieber nichts. Man weiß ja, wie es im Netz zugehen kann :-) Aber sieh Dir doch im Link von Christoph Bouvier seine neuen Bilder aus Italien an. Traumhaft!
      Herzliche Grüße nach Berlin,
      Mella

      Löschen
  8. Liebe Mella,
    schön mal wieder von dir zu lesen!
    Ja manchmal kommt alles auf einmal
    aber ich hoffe ich hattet schöne
    Feiern.
    Eine interessante Ausstellung!
    Ein schönes Wocchenende
    wünscht dir
    Lia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lia,
      ja, vielen Dank! Viel Arbeit, aber eine schöne Zeit :-)
      Herzliche Grüße,
      Mella

      Löschen
  9. Liebe Mella,

    oh, da gab es ja einiges zu feiern. Das ist doch schön. Ich freu mich, hier wieder etwas lesen zu können. Die Ausstellung war sicher toll.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin,
      ja, irgendwie alles auf einmal. Das nennt man dann "positiven Stress"..... ;-)
      Ganz liebe Grüße,
      Mella

      Löschen
  10. Oh, ich glaube über den habe ich nen Bericht im Fernsehen gesehen! (Jedenfalls glaube ich, dass er es war) Sehr spannende Bilder!
    Schöner Blog übrigens!
    LG
    T.
    Stimmt ab über den Namen meines Blogs unter:
    http://fashiontranslated.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  11. Hallo T.,
    vielen Dank für Deine lieben Zeilen!
    Herzliche Grüße,
    Mella

    AntwortenLöschen