Collage

Collage
Stilspur

Samstag, 26. April 2014

So sweet.............

Hallo ihr,

heute Morgen, kurz bevor ich frühstücken wollte (der Rest der Family schlief noch oder befand sich im Badezimmer) erhielt ich einen mächtigen Adrenalinstoß. Ich war gerade am obligatorischen lüften, da fiel plötzlich meine Vintage-Standuhr um und etwas flatterte aufgeregt im Wintergarten herum. Ein Vogel (und nicht mal ein so kleiner) hatte sich in unser Haus verirrt. Ich war ein klein wenig überfordert (es war ja auch noch früh ;-)) und rief Herrn Stilspur zu Hilfe. Gemeinsam beförderten wir den Armen wieder ins Freie. Leider hatte er in seiner Angst einiges "verloren" und so fing mein Morgen erst mal mit Putzen an............

Nach dem Schrecken gibt es dafür für euch (und für mich) etwas Süßes. Mein neuer Post fängt im "Schokoladenland" Zotter in Riegersburg an...... 

Ja, heute morgen war ich auch etwas "scho(c)kiert"
über den Flattermann....... ;-)




















Produktions- und Probierstationen











Und hier wäre der Fabrikladen, in dem man wirklich einkaufen könnte, wären da nicht die Kalorien........







Zotter hat 365 unterschiedliche handgeschöpfte Schokoladen standardmäßig im Programm. Er ist europaweit der Einzige, der die Schokolade von der Bohne weg (bean-to-bar) ausschließlich in Bio- und Fair-Qualität produziert.


Der essbare Tiergarten - "Schau dem Essen in die Augen". Hier werden Tiere im Freiland gehalten und auch Gemüse ökologisch angebaut.......... Kostproben gibt es in der Öko-Essbar, die wir allerdings nicht genutzt hatten, da wir gerade vom Essen kamen.

















Es war ein sehr interessanter Besuch (der Eintritt allerdings nicht ganz so günstig) mit vielen Kostproben. Übrigens wäre es ganz gut, das Konsumverhalten der Kleinen zu kontrollieren. Mein Kleiner hatte sich dann auf der Heimfahrt erbrochen - schuld daran waren sicher nicht nur die vielen Kurven und seine Reisekrankheit........;-) P.S. Er konnte das Wort "Schokolade" nach unserem Besuch der Fabrik nicht mehr hören...........

Nun statten wir dem schönen Café König in der Sackstraße in Graz noch einen kleinen Besuch ab. 



Die Geschichte des Cafés -
 .......und nein, die sympathische Besitzerin des schönen Cafès ist nicht Frau Merk(e)l, welche still heim und heimlich emigriert ist ..........;-)



Das Entrèe



























Der Innenhof, in dem sich der schöne Gastgarten befindet. Leider war zu dieser Zeit das Wetter noch nicht "Gastgartengeeignet"......
  























Den süßen Post beschließe ich mit einem Bild unserer Lieblings-Süßigkeit: der Niemetz "Schwedenbombe", die schon vom "Aussterben" bedroht war. Mit einer Aktion "Rettet die Schwedenbombe" wurde dafür geworben und ich bin sehr froh, dass wir sie auch heuer wieder in die Arme (oder in den Magen?) schließen durften. :-) 

Wer die Dickmanns liebt, wird von der hochwertigen Qualität der Niemetz begeistert sein!

Sogar Ikea hat sich der Schwedenbombe angenommen (genau: Nomen est omen) und dort wanderten sie gleich in Massen in unseren Einkaufswagen! 

























Das Schlußbild meines süßen "Schokoladen-Theaters": 
























Ich wünsche euch ein schönes, restliches Wochenende, bleibt gesund,

eure Mella 



Kommentare:

  1. Liebe Mella,
    da wird man schon vom Hinschauen etwas fülliger.
    Wieder ein toller Post. Das Cafe König kenne ich
    auch noch!
    Einen schönen Restabend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Irmi,
      vielen Dank! Ach, das ist schön, dass Du das Cafè kennst. Es ist eben noch ein nostalgisches und richtig gemütliches Cafè, wie man es von früher kennt (und sogar schon in Raucher und Nichtraucher eingeteilt). Der Gastgarten im Innenhof ist auch ganz bezaubernd und im Sommer herrlich kühl.
      Ganz liebe Grüße,
      Mella

      Löschen
  2. Liebe Mella,
    wie gut, daß Ihr den Vogel wieder freilassen konntet, ohne daß er zu sehr zu schaden kam. Naja, ein bißchen Putzen für Dich ist dann angefallen, aber Hauptsache, der Flattermann ist wieder glücklich unterwegs ;o)
    Der Besuch im Schokoladen-Paradies war bestimmt toll. Die Dame im Schokobad ist ja mal genial. Das wäre was für mich ;o)
    Und das Café König wäre auch was für mich. So alte Traditionshäuser finde ich soooo toll. So schön edel und gemütlich von innen und bestimmt die köstlichsten Dinge in der Auslage... hach!
    Von Schwedenbomben habe ich vorher noch nie gehört. Ich kenne nur die mit dem D an der Waffel ;o)
    Einen schönen Abend und liebe Grüße schickt Dir die Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      mir tat der Flattermann auch sehr leid, was hatte er Angst. Aber nun ist er zum Glück wieder in Freiheit unterwegs :-)
      Ja, der Besuch in der Schokoladenfabrik war ganz toll - ich fühlte mich wie Charlie ;-)
      Das Cafè König sollte man während eines Graz-Aufenthaltes unbedingt beehren. Solche schönen, nostalgischen Cafèhäuser sind leider schon richtig selten, auch in Graz.
      Viele Grüße und einen schönen Sonntag,
      Mella

      Löschen
  3. Liebe Mella,
    also bei deinem Post heute geht es mir ganz genauso wie vor Jahren, als ich mit meinem Schatz den Kinofilm "Chocolat" mit Johnny Depp ansah.
    Nach diesem Streifen MUSSTE ich mir Schokolade kaufen und sie mir genauso in meinem Mund zergehen lassen, wie alle diese Hauptdarsteller in diesem Film.
    Nun zeigst und beschreibst du heute meine absolute Lieblingsschokolade. Zotter Schokitafeln sind klein (leider sehr klein), aber unglaublich lecker mit den verschiedensten Geschmackskombinationen wie man sie bei herkömmlichen Schokoladenanbietern kaum findet. Eine qualitativ sehr hochwertige Schokolade, die man leider nur in ganz ausgewählten Geschäften kaufen kann. In meiner Region leider überhaupt nicht. In meiner Heimat in BY schon eher.
    Ich glaube ich kann deinen Sohn sehr gut verstehen. Mein liebster Aufenthalt wäre die Probierstation in dieser Fabrik gewesen. Sehr gefährlich! ;-))))
    Sag mal, mag Dein Kleiner mittlerweile schon wieder diese Süssigkeit? Hoffentlich schon!
    Ich nasch auch gerade ein kleines bisschen, leider keine Zotter.
    Danke Dir für diesen interessanten und leckeren Post!
    PS Einen Irrweg eines Vögelchens hatten wir auch schon im Haus, jedoch damit dass meine Katzen ihn ins Haus brachten. Rettungsaktionen kenne ich damit sehr gut! ;-)
    Noch einen schönen Sonntag wünsche ich Dir und lass Dir liebe Gruesse da,
    Deine Brigitte
    Danke auch für Deine immer so netten Kommentare bei mir! Busserl!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Brigitte,
      vielen Dank für Deinen lieben Kommentar! Ich kann Dich gut verstehen, ich bin auch ein absoluter Schokoladenfan. Das freut mich, dass Du die hochwertige Schokolade kennst. Und Du meinst, man würde die Schokolade von Zotter auch hier bekommen? Da muss ich mich gleich mal auf die Suche machen. Meine Kinder wollten ja so
      gerne die Schokolade mit Fisch-Geschmack (ja, Du hast richtig gelesen ;-)) probieren, notfalls hätten wir aus Interesse sogar eine Tafel gekauft. Aber nachdem gerade ein Bus mit Japanern die Fabrik besichtigt hatten, war diese, man höre und staune, ausverkauft!
      Und mittlerweile isst der kleine Mann auch schon wieder Schokolade - er verträgt sie staturmässig auch sehr gut, zum Glück.
      Bitte gerne, Du machst auch immer so tolle Posts; ich liebe Deine Fotos!
      Viele Grüße und einen schönen Sonntag, herzlichst,
      Mella

      Löschen
  4. Hallo Mella,

    über die Geschichte mit deinem Sohn musste ich gerade sehr lachen! Hätte meine kleine Tochter sein können. Ey was die wegspachtelt ist echt unglaublich. Sie hätte wahrscheinlich gedacht, das sie direkt im Paradies gelandet ist.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doreen,
      so hemmungslos sind unsere Kids, wenn's um Schokolade geht. Ich glaube, mein Kleiner hätte sogar die Schokolade mit Fischgeschmack ratzeputz vertilgt - zum Glück war die ausverkauft, sonst wäre die Übelkeit noch stärker gewesen - wir sind ja keine Asiaten, die mit Fisch großgezogen wurden - tja, obwohl - ...... Fisch liebt der kleine Mann auch ;-)
      Herzliche Grüße nach Berlin,
      Mella

      Löschen
  5. Hallo Mella,
    Flattermann im Haus ist furchtbar, dass kann nur noch eine mitgebrachte Maus übertreffen. Der Schokoladige Ausflug dagegen klingt wunderbar, da wäre ich gerne dabei gewesen. Und beim Versuchen natürlich auch. Hoffentlich geht es dem Kleinen wieder besser.
    LG und ein schönes Wochenende
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Manu,
      zum Glück hat uns noch keine Maus beehrt - ganz ehrlich, der Vogel hat mir gereicht - aber nun kann er wieder seine Freiheit genießen, der Arme. Die Schokoladenfabrik war der Hit und mein Kleiner ist mittlerweile schon wieder ein richtiger Schokoladenfan - es warteten ja noch die Osterhasen vom Osternest auf ihren Verzehr.......... ;-)
      Viele Grüße und einen schönen Sonntag,
      Mella

      Löschen
  6. Liebe Mella,

    das war ein Schock, aber deine Bilder zeigen, dass du dich gut erholt hast.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Elisabeth,
    vielen Dank für Deine liebe Worte!
    Herzlichste Grüße,
    Mella

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Mella,
    ich muss gerade etwas schmunzeln, da mein aktueller Post, wie du ja gelesen hast, eher contra-Schokolade ist. Oder sagen wir mal so, die süßen Fakten dort etwas unter die Lupe genommen werden...gerade dann, wenn man körperlich andere Ziele hat. Dennoch sehr interessant und lecker deinen Impressionen!
    Was deinem Kleinen passiert ist, kenne ich von meinem. Oje im Auto ist das echt schrecklich. Die armen Kleinen. Trotzdem hält es sie sicherlich nicht weiter davon ab, den süßen Versuchungen hinterher rennen zu wollen! :-)
    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag! GLG Maxie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Maxie,
      auch ich bin daran, meine Ernährung etwas umzustellen und sportmäßig mehr zu investieren. Dein tolles Müslirezept wird auf alle Fälle ausprobiert! :-) Nun kam zu meiner Motivation eben wieder Süßes dazwischen - von meinen Erkältungen und Krankheits-Rückfällen gar nicht zu sprechen. Aber ich lasse mich nicht beirren. Jetzt geht es einfach weiter mit Salat, Gemüse und viel Bewegung.......
      Zum Glück hatten wir im Auto für meinen Kleinen eine Plastiktüte parat, seit wir von seiner Reisekrankheit wissen und so hielt sich das Malheur in Grenzen. Er ißt auch bereits wieder sehr gerne Schokolade, natürlich bekommt er sie nur ab und zu und da er staturmäßig keine Probleme hat, gönne ich sie ihm:-)
      Viele liebe Grüße,
      Mella

      Löschen
  9. Liebe Mella,
    das glaube ich, das dein Adrenalinspiegel da in die Höhe geschossen ist am frühen Morgen. Gut, das ihr den großen Vogel wieder heil nach draußen bekommen habt! Euer Ausflug hört sich toll an! Schöne Bilder hast du aus dem Schokoladenpardies mitgebracht. Nachdem der Osterhase unsern Kleinen besucht hat, fühle ich mich hier auch so wie im Schokoparadies ;-)
    Ganz viele, liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tanja,
      vielen Dank für Deinen Besuch und Deine lieben Worte! Ja, das ist immer eine große Versuchung, wenn die Osternester noch ziemlich gefüllt sind. Ich bin immer froh, wenn alles wieder weg ist - egal in welchen Mägen ;-)
      Herzliche Grüße,
      Mella

      Löschen