Collage

Collage
Stilspur

Dienstag, 28. Januar 2014

Ein Hauch von Indien und die Insel

Ein Hauch von Indien und die Insel

Hello again,

Sonntag gab es "indisch"  - von Herrn Stilspur. Er dachte, er müsse sich auch einmal asiatisch inspirieren lassen....... ;-)

Es wurde ein Laal Maas - ein Indischer Roter Lammtopf. Und es war - einfach köstlich!






Indischer Roter Lammtopf - Laal Maas

1 kg Lammfleisch (aus der Schulter oder Keule)
3 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 Stück frischer Ingwer (3 cm)
1-2 TL Chilipulver
1/2 TL Paprikapulver, edelsüss
1/2 TL gemahlene Gewürznelken
3/4 TL Kurkuma
1 TL gemahlener Koriander, Salz
250 g Joghurt
3 EL Öl
2 EL gehacktes Koriandergrün

Das Fleisch in 4 cm große Würfel schneiden (wie für Gulasch). Die Zwiebeln schälen, längs halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Den Knoblauch schälen, eine Zehe fein würfeln. Den Ingwer schälen und reiben. Die übrige Knoblauchzehe zum Ingwer pressen. Die Ingwer-Knoblauch-Masse mit den übrigen Gewürzen und 1/2 TL Salz mischen und gut mit dem Joghurt verrühren.

Das Fleisch mit dem Joghurt mischen und zugedeckt 1 Stunde im Kühlschrank marinieren. Das Öl in einer großen Pfanne oder im Wok erhitzen. Den gewürfelten Knoblauch darin kurz anbraten, dann das Fleisch samt Marinade zugeben. Bei schwacher Hitze zugedeckt 1 1/4 Std. köcheln lassen, dabei nach und nach ca. 200 ml Wasser zugeben. Koriandergrün vor dem Servieren über das Fleisch streuen. 

Dazu gab es einen Basmati-Reis mit Safran.

Im übrigen: auch wer kein Lammfleisch wegen des Geruchs mag, wird von dem Curry begeistert sein. Es gab nämlich nur einen wahnsinnig guten Duft von den wunderbaren Gewürzen, der durchs ganze Haus zog....... 

Nach dem köstlichen Essen war trotz heftigen Schneefalls wieder ein Besuch auf der Insel geplant. 






Die Fraueninsel im Winternebel

Dies hier wäre mein Platz für Stunden
Nach einer guten Ankunft mit der "Berta" brachen wir im Schneegestöber zu einem Spaziergang über die Insel auf (was für ein Glück für mich und die Kinder, dass die Insel sehr klein ist ;-)).

Leider hatte unser "Stammcafè" das Inselbräu Betriebsferien. So wählten wir den Klosterwirt, der ja auch ein nettes Ambiente hat. Durchgefroren wie wir waren, hätten wir auch in einer Fischerhütte mit Ofen unseren Tee und Kaffee eingenommen (wäre sicher auch ganz urig gewesen). Leider hätten wir Probleme gehabt überhaupt einen Fischer zu finden.

Ich persönlich denke, die halten im Moment Winterschlaf........


  
Mein Waldbeeren-Frizzante, auf den ich mich so gefreut hatte, muss leider bis März auf mich warten. Dann eröffnet das Inselbräu wieder.  

Man braucht überhaupt nicht zu denken, es gäbe im Winter keine Inseltouristen (sieht man an uns -*räusper*). Bei unserer Hinfahrt stiegen aus dem Schiff mehr Leute aus, als ins Schiff hineinpassten ;-)




Mit einem qualitativ leider nicht so gutem Bild (aber das schöne Motiv wollte ich euch aber nicht vorenthalten) verabschiede ich mich heute von euch,
wünsche euch eine schöne Woche, bleibt gesund,

eure Mella

Kommentare:

  1. Liebe Mella,
    danke für das herrliche Rezept. Das habe ich gleich mitgenommen.
    Ich bin euch auf dem Spaziergang gefolgt. Hier wird es leider immer
    grüner.
    Einen schönen Abend wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Irmi,
    bitte gerne - freut mich, dass Dich der Lammtopf interessiert! Der nächste Inselbesuch steht erst wieder im Frühjahr am Programm und dann hoffe ich auf ganz viel Sonne.............
    Auch Dir einen gemütlichen Abend, herzlichst,
    Mella

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe indisches Essen! Und einen Ausflug zur Fraueninsel könnte ich auch grade machen!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Markus,
      wenn ich das gewusst hätte, hätte ich ein Schüsselchen zu Dir gebeamt :-) Ja, auf der Insel ist es immer wieder schön - ich liebe die Weite des Wassers. Es ist zwar nicht das Meer, aber man bekommt ein richtig maritimes Feeling......
      Ganz liebe Grüße,
      Mella

      Löschen
    2. Liebe Mella,

      über deine liebevollen Worte bei Cornelia habe ich mich
      sehr gefreut.

      Eine gute Nacht wünscht dir
      Elisabeth

      Löschen
  4. Liebe Elisabeth,
    wie schön, das freut mich auch!
    Einen schönen Tag (ich bin terminmässig heute ziemlich eingespannt) und alles Liebe,
    Mella

    AntwortenLöschen
  5. Ich kann mich auf gar nichts festlegen, (obwohl die Bananengugelhüpfchen der Favorit sein könnten...) denn ich find einfach alle Ideen - und vor allem natürlich deren konsequente Durchführung wunderbar! Complimenti!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    mille grazie! Ich bedanke mich auch für Deinen Besuch und freue mich, dass Dir mein Blog gefällt :-)
    Ganz liebe Grüße,
    Mella

    AntwortenLöschen